Bundesverwaltungsgericht

Die frühere Nutzung des Gebäudes

Seit dem Jahr 1895 diente das Gebäude dem am 1. Oktober 1879 errichteten Reichsgericht, dem obersten Gerichtshof des Deutschen Reichs auf dem Gebiet des Zivil- und des Strafrechts.

Dem Reichsgericht angegliedert waren unter anderem der Reichsdisziplinarhof und der Ehrengerichtshof für die Rechtsanwälte sowie in der Zeit der Weimarer Republik der Staatsgerichtshof für das Deutsche Reich und das Reichsarbeitsgericht.

Der Reichsgerichtsbau war ferner Sitz der Reichsanwaltschaft, der obersten Anklagebehörde.

Diese Seite ist Teil des Webangebotes des Bundesverwaltungsgerichts, © 2017. Alle Rechte vorbehalten.